Abenteuer auf den Philippinen: Moalboal Tag 8 – 10

Willkommen zu einem neuen Abenteuer auf den Philippinen! Begleite uns, Merle und Nico von The.Travel.Couple, während wir unsere aufregende Reise durch dieses atemberaubende Inselparadies teilen. In den nächsten Abschnitten erwarten dich spannende Einblicke und unvergessliche Erlebnisse, die wir während unserer dreiwöchigen Backpacking-Tour durch die Philippinen gesammelt haben.
 
Von den lebhaften Straßen Manilas bis zu den schimmernden Gewässern von Boracay, von den malerischen Wasserfällen in Moalboal bis zu den majestätischen Walhaien in Oslob – wir haben jede Ecke dieses faszinierenden Landes erkundet. Doch heute möchten wir besonders unsere Erfahrungen in Moalboal mit dir teilen, einem wahren Juwel der Philippinen.
Egal, ob du bereits eine Reise nach Moalboal planst oder einfach nur von unseren Abenteuern inspiriert werden möchtest, hier erfährst du alles, was du wissen musst, um deine eigene unvergessliche Reise zu gestalten. Tauche ein in unsere Erlebnisse, Tipps und Empfehlungen, und lass dich von der Schönheit und Vielfalt der Philippinen verzaubern!
Abenteuer auf den Philippinen: Moalboal

Tag 8: Ankunft in Moalboal – Ein turbulentes Taxiabenteuer

Nach einer langen und herausfordernden Reise von Cebu nach Moalboal erreichten wir endlich unser Ziel. Die Fahrt war geprägt von kurvigen Bergstraßen, dichtem Verkehr und einem waghalsigen Fahrstil des Taxifahrers. Trotz der turbulenten Fahrt kamen wir unversehrt in Moalboal an, bereit für neue Abenteuer auf den Philippinen.

Flug von Caticlan nach Cebu und Weiterreise nach Moalboal

Nach einem Flug von Caticlan nach Cebu standen wir vor der Herausforderung, einen Weg nach Moalboal zu finden, unserem nächsten Ziel auf den Philippinen. Da es keine direkten öffentlichen Verkehrsmittel gab, mussten wir uns nach alternativen Transportmöglichkeiten umsehen. Am Flughafen erkundigten wir uns bei verschiedenen Anbietern und Agenturen, die Transportdienste nach Moalboal anboten. Wir erhielten Angebote von mehreren Anbietern und holten uns bei jedem einen Preis ein.
 
Die Preise für die Fahrt variierten zwischen 3500 PHP (ca. 58 EUR) und 4000 PHP (ca. 66 EUR). Wir entschieden uns, bei einem privaten Taxifahrer nachzufragen und konnten schließlich einen Fahrer finden, der bereit war, uns für 2800 PHP (ca. 46 EUR) mitzunehmen. Es war wichtig, die Preise zu vergleichen und zu verhandeln, um einen fairen Preis zu erzielen.

Wie kommt man vom Flughafen Cebu nach Moalboal?

Die Anreise von Cebu nach Moalboal erfordert einige Planung, da es keine direkten öffentlichen Verkehrsmittel gibt, die vom Flughafen aus dorthin fahren. Eine der bequemsten Optionen ist die Nutzung eines privaten Taxis oder eines Transportdienstes, der am Flughafen verfügbar ist. Diese Anbieter bieten Transportmöglichkeiten nach Moalboal an, allerdings zu unterschiedlichen Preisen.
 
Am Flughafen Cebu stehen verschiedene Anbieter bereit, die einen direkt nach Moalboal bringen können. Die meisten privaten Anbieter verlangen anfangs 3500 PHP für die Fahrt. Wir haben jedoch mit ihnen verhandelt und konnten den Preis auf 3000 PHP senken. Alternativ wurden uns Taxifahrten von Cebu nach Moalboal ursprünglich zu einem Preis von 4000 PHP angeboten. Durch geschicktes Verhandeln konnten wir jedoch den Preis auf 2800 PHP senken.
 
Es ist ratsam, sich bei verschiedenen Anbietern nach den Preisen zu erkundigen und diese zu vergleichen, da die Kosten je nach Unternehmen variieren können. Es lohnt sich, zu verhandeln, um einen fairen Preis zu erzielen.
 
Es gibt keine direkte öffentliche Verbindung von Cebu nach Moalboal, daher ist die Nutzung eines privaten Taxis oder eines Transportdienstes die gängigste Option. Es ist wichtig, vor der Reise zu prüfen, ob es aktuelle Informationen über Transportmöglichkeiten gibt, da sich die Bedingungen ändern können. Zusätzlich sollte man genügend Zeit für die Anreise einplanen, da die Strecke je nach Verkehrslage und Witterungsbedingungen mehrere Stunden dauern kann, auch wenn Google Maps eine kürzere Fahrzeit angibt.
 
Ich hoffe, diese Informationen helfen dir bei der Planung deiner Reise von Cebu nach Moalboal.

Überleben auf den Straßen von Cebu: Unsere Fahrt- und Erfahrungen

Unsere Fahrt von Cebu nach Moalboal war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Obwohl die Strecke nur etwa 100 Kilometer lang war, dauerte die Fahrt aufgrund der kurvigen Bergstraßen und des dichten Verkehrs fast fünf Stunden. Unser Fahrer schien mehr an Geschwindigkeit als an Sicherheit interessiert zu sein, und seine riskanten Manöver ließen uns mehr als einmal den Atem anhalten. Trotz unserer Bedenken hatten wir das Glück, unversehrt in Moalboal anzukommen.

Fakten zu den Führerscheinen, Fahrstile, Sicherheit

Auf den Philippinen gibt es eine Vielzahl von Fahrern, die zwar über eine Fahrerlaubnis verfügen, diese jedoch möglicherweise ohne eine gründliche Prüfung erworben haben. Dies kann zu einer rücksichtslosen Fahrweise führen, die für unerfahrene Reisende beunruhigend sein kann. In solchen Fällen ist es ratsam, den Fahrer anzusprechen und auf eine sicherere Fahrweise zu drängen, um das Risiko zu minimieren.
 
Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Verkehrssicherheit auf den Philippinen möglicherweise nicht den internationalen Standards entspricht. Die Straßen können in einem schlechten Zustand sein, Verkehrszeichen und -regeln werden möglicherweise nicht immer beachtet, und das Fahren kann aufgrund der dichten Verkehrslage und des aggressiven Fahrstils anderer Verkehrsteilnehmer stressig sein.
 
Trotz dieser Herausforderungen ist es möglich, sicher durch die Philippinen zu reisen, solange man vorsichtig ist und auf seine Umgebung achtet.

Tag 9: Rollerabenteuer zum Cancalanog Wasserfall

Unser neunter Tag in Moalboal begann mit der Vorfreude auf ein weiteres aufregendes Abenteuer. Nach einem köstlichen Frühstück in einem nahegelegenen Restaurant machten wir uns bereit, um den Cancalanog Wasserfall zu erkunden.
 

Frühstück in Moalboal und Planung des Tages

Nach einer erholsamen Nacht in Moalboal begannen wir den neunten Tag mit einem köstlichen Frühstück in einem gemütlichen Restaurant in der Nähe unseres Hostels. Gestärkt von lokalen Spezialitäten und frischem Obst planten wir unseren Tag voller Abenteuer.
   

Aufbruch zum Wasserfall: Das Rollerabenteuer

Unser Tag begann mit der Entscheidung, einen Roller zu mieten und den berühmten Kawasan Wasserfall zu erkunden. Doch schon auf halbem Weg erhielten wir die Nachricht, dass der Wasserfall an diesem Tag geschlossen war. Ohne zu zögern änderten wir unsere Pläne und entschieden uns spontan für den Cancalanog Wasserfall.
 
Mit einem geliehenen Roller und einem Gefühl der Abenteuerlust machten wir uns frühmorgens auf den Weg durch die malerischen Straßen von Moalboal. Entlang grüner Reisfelder und pittoresker Dörfer tauchten wir ein in die lebendige Atmosphäre der philippinischen Landschaft.
 
Unsere Route führte uns durch verwinkelte Straßen und vorbei an einladenden Einheimischen, die uns mit einem herzlichen Lächeln begrüßten. Es war ein authentisches Erlebnis, das uns eins werden ließ mit der Natur und der Kultur dieses wunderbaren Landes.
 

Ankunft am Cancalanog Wasserfall und unerwartete Herausforderungen

Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch die malerischen Straßen von Moalboal erreichten wir schließlich unser Ziel – den beeindruckenden Cancalanog Wasserfall. Die Natur um uns herum war atemberaubend, und wir freuten uns darauf, das kühle Wasser zu erleben und in die erfrischende Lagune einzutauchen.
 
Unsere Reise zum Wasserfall war jedoch von unerwarteten Herausforderungen geprägt. Die Straßen waren steinig und anspruchsvoll, und wir mussten uns durch lockeren Sand und enge Kurven kämpfen. Trotz dieser Hindernisse waren wir entschlossen, unser Ziel zu erreichen, und setzten unsere Fahrt fort.
 
Als wir schließlich am Cancalanog Wasserfall ankamen, wurden wir mit seiner majestätischen Schönheit belohnt. Das klare Wasser floss sanft über die Felsen und bildete eine malerische Lagune, umgeben von üppiger Vegetation und der beruhigenden Geräuschkulisse der Natur.

 

Der Eintrittspreis zum Cancalanog Wasserfall beträgt 2,30€ pro Person, einschließlich Parkgebühren. Trotz der zusätzlichen Kosten war unser Besuch am Cancalanog Wasserfall ein unvergessliches Erlebnis, das uns mit seinen natürlichen Wundern und seiner beeindruckenden Schönheit verzauberte.

Tipps für den Roller Verleih

Beim Mieten eines Rollers in Moalboal gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, um ein reibungsloses und sicheres Fahrerlebnis zu gewährleisten.

 

1. Vergleichen Sie die Preise: In Moalboal gibt es viele Roller-Verleiher mit unterschiedlichen Preisen. Die Preise können je nach Anbieter und Rollermodell variieren, liegen jedoch typischerweise zwischen 350 PHP und 500 PHP (etwa 6,40 € bis 9,20 €) pro Tag. Vergleichen Sie die Preise verschiedener Vermieter, um das beste Angebot zu finden.

 
2. Überprüfen Sie den Roller: Bevor Sie den Roller mieten, überprüfen Sie sorgfältig den Zustand des Fahrzeugs. Achten Sie auf mögliche Schäden oder Mängel und machen Sie gegebenenfalls Fotos als Nachweis.
 
3. Tragen Sie immer einen Helm: In den Philippinen besteht Helmpflicht für Motorradfahrer. Stellen Sie sicher, dass Ihnen der Vermieter einen Helm zur Verfügung stellt und tragen Sie ihn jederzeit während der Fahrt.
 
4. Fahren Sie vorsichtig: Die Straßenverhältnisse in Moalboal können je nach Gegend variieren, und einige Straßen können in einem schlechten Zustand sein. Berücksichtigen Sie die schlechte Straßenqualität und seien Sie aufmerksam auf die Fahrweise anderer Verkehrsteilnehmer. Auf den Philippinen wird oft gehupt, um andere Fahrer auf sich aufmerksam zu machen oder sicheres Überholen zu signalisieren. Nutzen Sie daher die Hupe Ihres Rollers, um Ihre Absichten klar zu kommunizieren und Ihre Sicherheit zu gewährleisten.
 
5. Mieten Sie morgens: Da viele Reisende einen Roller für ihre Erkundungen in Moalboal nutzen, können die Vermieter am Nachmittag bereits ausgebucht sein. Es lohnt sich daher, den Roller möglichst früh am Tag zu mieten, um sicherzustellen, dass Sie ein Fahrzeug bekommen.
 
Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Rollerabenteuer in Moalboal zu einem unvergesslichen und angenehmen Erlebnis wird.
20240417 115602 scaled
20240417 152303 scaled

Tag 10: Schnorcheln im Riff von Moalboal

Ein weiterer aufregender Tag brach in Moalboal an, und wir konnten es kaum erwarten, das atemberaubende Unterwasserparadies zu erkunden.
 

Erlebnisse beim Schnorcheln

Wir begannen unseren Tag mit einer aufregenden Schnorcheltour im Riff von Moalboal. Das Riff ist bekannt für seine atemberaubende Vielfalt an Meereslebewesen, darunter bunte Korallenriffe und faszinierende Fischschwärme. Beim Schnorcheln entlang des Riffs hatten wir die Gelegenheit, zahlreiche Meeresbewohner in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Wir schwammen mitten durch Schwärme von bunten Fischen, bewunderten die Vielfalt der Korallenformationen und genossen das klare, türkisfarbene Wasser.
 

Begegnung mit einer Riesenschildkröte

Während unseres Schnorchelabenteuers hatten wir das Glück, eine majestätische Riesenschildkröte zu entdecken, die friedlich durch die kristallklaren Gewässer glitt. Ihr imposantes Erscheinungsbild und ihre anmutige Bewegungen faszinierten uns zutiefst und hinterließen einen bleibenden Eindruck. Es war ein unvergessliches Erlebnis, diese faszinierende Kreatur aus nächster Nähe zu betrachten und ihre natürliche Schönheit zu bewundern.
 

Ein unvergleichliches Unterwasserparadies

Das Riff von Moalboal bot uns eine beeindruckende Kulisse für unser Schnorchelabenteuer. Die Vielfalt und Fülle des marinen Lebens beeindruckte uns zutiefst und machte diesen Tag zu einem unvergesslichen Höhepunkt unserer Reise. Obwohl wir bereits gestern eine Riesenschildkröte bewundern durften, war auch heute das Schnorcheln im Riff von Moalboal ein unvergessliches Erlebnis, das wir in vollen Zügen genossen haben.
 
Mit diesen wundervollen Erinnerungen im Herzen brachen wir anschließend auf zu unserem nächsten Ziel: Oslob.

Sehenswürdigkeiten in Moalboal

Die Sehenswürdigkeiten, die wir besucht haben

 

1. Das Riff von Moalboal: Beim Schnorcheln im klaren Wasser des Moalboal-Riffs erlebten wir eine faszinierende Unterwasserwelt mit bunten Korallenriffen und Meeresbewohnern. Es war ein unvergessliches Erlebnis, die Vielfalt der Meeresfauna zu entdecken.

 
2. Der Cancalanog Wasserfall: Trotz der Herausforderungen auf dem steinigen Weg zum Wasserfall waren wir beeindruckt von seiner majestätischen Schönheit. Das klare Wasser und die umliegende Natur boten eine erholsame Kulisse für ein erfrischendes Bad in der Lagune. Der Eintrittspreis beträgt 2,30 € pro Person inklusive Parkgebühr, eine Umweltgebühr, um die Natur zu schützen.
 
3. Das lebendige Stadtzentrum: Das lebendige Stadtzentrum von Moalboal bot eine Vielzahl von Restaurants, Bars und Geschäften, die zum Erkunden einluden. Wir genossen die lokale Küche und das Flair der Straßen, was unseren Aufenthalt bereicherte.
 
4. Das Nachtleben von Moalboal: Am Abend erwachte Moalboal zum Leben, wenn die Bars und Clubs ihre Türen öffneten. Wir genossen die lebhafte Atmosphäre und tanzten bis spät in die Nacht. Auch wenn wir keine Bekanntschaften machten, bot das Nachtleben eine Möglichkeit, das lokale Leben kennenzulernen.
 

Weitere Sehenswürdigkeiten in Moalboal

Obwohl wir nicht alle Sehenswürdigkeiten besichtigen konnten, bietet Moalboal eine Vielzahl von Attraktionen für Besucher. Hier sind einige weitere Orte, die einen Besuch wert sind:
 
1. Panagsama Beach: Ein beliebter Strandabschnitt in Moalboal, der für seine entspannte Atmosphäre und schöne Sonnenuntergänge bekannt ist.
 
2. Pescador Island: Diese kleine Insel vor der Küste von Moalboal ist ein Paradies für Taucher und Schnorchler und bietet die Möglichkeit, farbenfrohe Korallenriffe und eine reiche Unterwasserwelt zu erkunden.
 
3. Basdaku Beach: Auch bekannt als White Beach, ist Basdaku einer der schönsten Strände in der Nähe von Moalboal, ideal zum Entspannen und Schwimmen.
 
4. Kawasan Falls: Die mehrstufigen Wasserfälle sind eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Region und bieten eine atemberaubende Kulisse für Wanderungen und erfrischende Bäder.
 
5. Bergwanderung zum Osmena Peak: Der Osmena Peak ist der höchste Gipfel in der Provinz Cebu und bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Landschaft. Eine Wanderung zu diesem Gipfel ist eine lohnende Möglichkeit, die atemberaubende Natur der Region zu erleben und unvergessliche Erinnerungen zu sammeln.
 
Moalboal und seine Umgebung bieten noch viele weitere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die es zu entdecken gilt. Von atemberaubenden Naturwundern bis hin zu pulsierendem Nachtleben gibt es für jeden etwas zu erleben. Wir haben es etwas bereut, nur so kurz dort gewesen zu sein, und empfehlen daher, mehrere Tage in dieser faszinierenden Gegend zu verbringen, um alles zu erkunden, was sie zu bieten hat.
Sehenswürdigkeiten in Moalboal - Der Cancalanog Wasserfall

Weitere Aktivitäten und Ausflüge in Moalboal

In Moalboal gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Aktivitäten und Ausflüge, und überall findet man Touristeninformationen oder sogar Straßenstände, die Ausflüge anbieten. Eine der bekanntesten Touren ist das Whale Watching, das in Moalboal angeboten wird. Die Touren starten früh am Morgen, oft bereits um 4 Uhr. Ein Bus bringt die Teilnehmer dann nach Oslob, wo das Whale Watching von 7 bis 11 Uhr stattfindet. Während dieser Zeit strömen Hunderte von Menschen dorthin, um die majestätischen Wahlhaie zu sehen. Wir haben uns jedoch dagegen entschieden, da wir Bedenken hinsichtlich des Einflusses auf die Wahlhaie hatten.
Für diejenigen, die sich für das Whale Watching entscheiden, läuft der Ablauf wie folgt ab: Die Abholung erfolgt gegen 4 Uhr morgens in Moalboal, gefolgt von einer 2-3-stündigen Autofahrt nach Oslob. Angekommen wartet man, bekommt eine Nummer und wartet darauf, dass das eigene Boot an der Reihe ist. Die Boote fahren dann zu den Orten, an denen die Wahlhaie mit Schrimps gefüttert werden. Die Anzahl der Wahlhaie variiert, aber es sind in der Regel einige dort. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, zu schnorcheln, dürfen die Tiere jedoch nicht berühren. Nachdem das Boot an der Reihe war, kehrt man zurück.

 

Neben dem Whale Watching gibt es weitere Touren und Aktivitäten, darunter Wanderungen zu den nahegelegenen Gipfeln wie dem Osmena Peack oder dem Mount Matutum. Schnorcheltouren werden ebenfalls angeboten, ebenso wie Tauchkurse für Anfänger bis hin zu Profis. Außerdem können Fahrzeuge mit Fahrer gemietet werden, die einen überall hinbringen, sei es zum Flughafen oder wie in unserem Fall weiter nach Oslob. Die Preise für die meisten Touren sind bei allen Anbietern gleich und nicht verhandelbar, jedoch gibt es Ausnahmen bei Transporten mit Fahrer.

 

Moalboal: Ein Paradies für Natur- und Nachtleben-Enthusiasten

Moalboal ist der perfekte Ort für diejenigen, die sich sowohl nach Abenteuern in der Natur als auch nach lebendigem Nachtleben sehnen. Die Küstenstadt bietet eine faszinierende Mischung aus natürlicher Schönheit und aufregender Unterhaltung, die jeden Besucher begeistert.
Die Unterwasserwelt vor Moalboal ist einfach atemberaubend. Mit kristallklarem Wasser und lebendigen Korallenriffen ist sie ein Paradies für Schnorchler und Taucher. Hier kann man die farbenfrohe Meeresfauna erkunden und sich von der Vielfalt der Unterwasserwelt verzaubern lassen.
Doch auch abseits des Wassers gibt es viel zu entdecken. Die umliegende Landschaft lockt mit malerischen Wanderwegen und spektakulären Aussichtspunkten. Ein Spaziergang durch die Natur von Moalboal ist ein unvergessliches Erlebnis für Naturliebhaber.
Und wenn die Sonne untergeht, erwacht Moalboal zu einem lebendigen Nachtleben. Entlang der Küste findet man eine Vielzahl von Bars, Restaurants und Clubs, die für gute Stimmung und Unterhaltung sorgen. Hier kann man den Tag gemütlich ausklingen lassen oder bis in die frühen Morgenstunden feiern – ganz nach Lust und Laune. Moalboal bietet für jeden Geschmack etwas Besonderes und lädt dazu ein, das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Schnorcheln im kristallklaren Wasser

Erleben Sie das atemberaubende Schnorchelabenteuer im kristallklaren Wasser von Moalboal. Dieser beliebte Schnorchelort ist für seine faszinierende Unterwasserwelt bekannt, die eine Vielzahl von Meeresbewohnern beherbergt. Von beeindruckenden Sardinen-Schwärmen bis hin zu majestätischen Schildkröten bietet das Schnorcheln in Moalboal unvergessliche Begegnungen mit der marinen Fauna. Tauchen Sie ein in das klare Wasser und erleben Sie die Schönheit der Unterwasserlandschaft, die mit farbenfrohen Korallen gesäumt ist. Beachten Sie jedoch, dass die Korallen bereits in flachem Wasser beginnen, daher ist Vorsicht geboten, um sie nicht zu beschädigen. Schnorchelausrüstung ist vor Ort verfügbar, und trotz der vielen anderen Schnorchler bietet dieser Ort eine unvergleichliche Erfahrung inmitten der Natur.

Riff und Naturerlebnisse in Moalboal

Entdecken Sie die faszinierenden Riffe und die reiche Naturvielfalt von Moalboal. Die Unterwasserlandschaft wird von einem farbenfrohen Mosaik aus Korallenformationen dominiert, das entlang der Küste erstreckt. Beim Schnorcheln oder Tauchen werden Sie von einer Vielzahl von marinen Lebensformen umgeben sein, von lebhaften Clownfischen und Schnapperarten bis hin zu anmutigen Schildkröten wie der grünen Meeresschildkröte und dem Hawksbill. Tauchen Sie ein und erkunden Sie die lebendigen Ökosysteme, die von einer Vielzahl von Meeresbewohnern bevölkert werden, darunter auch Muränen, Rochen und harmlose Riffhaie. Lassen Sie sich von der Vielfalt der Farben und Formen verzaubern und erleben Sie hautnah die unvergleichliche Schönheit der Meeresnatur von Moalboal. Die Korallen beginnen bereits kurz nach dem Ufer, und nach nur wenigen Metern im Wasser stößt man auf eine markante Kante, die steil in die Tiefe abfällt, wodurch ein atemberaubendes Unterwasserpanorama entsteht.

Umweltaspekte und Nachhaltigkeit in Moalboal

In Moalboal wird zunehmend Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit gelegt. Die örtlichen Gemeinschaften und Umweltorganisationen arbeiten gemeinsam daran, die natürlichen Ressourcen zu erhalten und die Umweltauswirkungen des Tourismus zu minimieren. Dabei werden Maßnahmen ergriffen, um die Korallenriffe und das marine Ökosystem zu schützen, wie beispielsweise das Einrichten von Meeresschutzgebieten und das Verbot von schädlichen Praktiken wie dynamischem Fischen. Auch Initiativen zur Abfallreduzierung und -recycling werden vorangetrieben, um die Verschmutzung der Küstengewässer zu verringern. Touristen werden ermutigt, umweltbewusst zu handeln und verantwortungsvoll mit den natürlichen Ressourcen umzugehen, indem sie beispielsweise auf Plastikverpackungen verzichten und ihre Abfälle sachgerecht entsorgen. Durch gemeinsame Anstrengungen wird Moalboal weiterhin ein Paradies für Naturliebhaber sein, das für zukünftige Generationen erhalten bleibt.
 
Am Ende des Tages kann jeder von uns dazu beitragen, die Schönheit und den Reichtum der Meere zu erhalten, indem wir unsere Abfälle ordnungsgemäß entsorgen und beim Schnorcheln darauf achten, früh zu schwimmen und die Meeresböden nicht aufzuwühlen. Jeder einzelne Beitrag zählt, um die Naturschätze von Moalboal für zukünftige Generationen zu bewahren.
 
Tauchen Sie ein in das lebhafte Nachtleben von Moalboal, das genauso dynamisch ist wie die atemberaubenden Küsten des Ortes. Die Hauptstraße ist gesäumt von einer Vielzahl von Bars, Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Von entspannten Strandbars mit Live-Musik bis hin zu pulsierenden
 
Clubs, die die Nacht zum Tag machen, bietet Moalboal für jeden Geschmack etwas.
 
Probieren Sie die köstlichen lokalen Spezialitäten in den gemütlichen Strandrestaurants, wo frischer Fisch und Meeresfrüchte direkt aus den nahegelegenen Gewässern serviert werden. Lassen Sie sich von den vielfältigen Aromen der traditionellen philippinischen Küche überraschen und tauchen Sie ein in das kulinarische Abenteuer.
 
Für die Abenteuerlustigen bieten einige Bars und Restaurants auch Aktivitäten wie Karaoke-Abende oder Billardturniere an, bei denen Sie sich mit Einheimischen und anderen Reisenden messen können. Genießen Sie die herzliche Gastfreundschaft der philippinischen Kultur und erleben Sie die pulsierende Atmosphäre aus erster Hand.
 
Nach einem ereignisreichen Tag voller Entdeckungen und Abenteuer bietet das Nachtleben von Moalboal eine ideale Möglichkeit, sich zu entspannen, zu feiern und unvergessliche Momente zu schaffen. Machen Sie sich bereit, das Beste aus Ihren Nächten in diesem faszinierenden Küstenort herauszuholen und unvergessliche Erinnerungen zu schaffen.
Schnorcheln im Riff von Moalboal

Unsere Unterkunft in Moalboal: Eine Oase der Erholung

 

Beschreibung der Unterkunft in Moalboal

Die Unterkunft Villa Lovi Panagsama Beach Moalboal liegt nur 500 Meter vom Panagsama Beach und dem Basdiot Beach entfernt. Sie bietet komfortable Übernachtungsmöglichkeiten mit kostenlosem WLAN, Klimaanlage und Zugang zu einem Garten mit Terrasse. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes voll ausgestattetes Badezimmer mit Bidet und kostenlosen Pflegeprodukten.

Einblick in die Ausstattung und Annehmlichkeiten

Die Anlage bietet einen Roller­verleih für die Erkundung der Umgebung. Die Kawasan-Wasserfälle sind etwa 26 km entfernt. Die Anreise ist von 14:00 bis 22:00 Uhr möglich, und Gäste werden gebeten, ihre Ankunftszeit im Voraus mitzuteilen. Der Check-out ist von 11:00 bis 12:00 Uhr.
 
Unsere Erfahrungen: Die Unterkunft ist gut gepflegt und bietet kleine Hütten für einen angenehmen Aufenthalt. Leider war das Zimmer nicht so sauber, wie wir es erwartet hatten, aber die Einrichtung war dennoch schön. Das kostenlose WLAN funktionierte zuverlässig, und die Klimaanlage sorgte für angenehme Temperaturen. Allerdings war die Positionierung der Klimaanlage ungünstig, da sie direkt auf das Bett geblasen hat, was zu Beschwerden führte. Das Badezimmer war geräumig und bot warmes Wasser, obwohl bei uns die Sicherung oft heraussprang, wenn der Warmwasserboiler genutzt wurde.
 
Die Vermieter waren freundlich und flexibel beim Check-in, auch wenn wir erst um 1 Uhr morgens ankamen. Die Unterkunft liegt abseits der Hauptstraße in einem ruhigen Hinterhof, was für erholsame Nächte sorgte. Roller werden ebenfalls zur Miete angeboten, allerdings zu einem etwas höheren Preis als außerhalb der Unterkunft. Insgesamt würden wir die Unterkunft weiterempfehlen, obwohl es Verbesserungspotenzial in Bezug auf die Klimaanlage und die Sauberkeit gibt. Wir zahlten insgesamt 60,66 € für zwei Übernachtungen zu zweit, ohne Frühstück.
20240418 120031 1 scaled
20240418 120022 scaled

Gesamtkosten der Reise

Unterkunft, Transport, Aktivitäten und Verpflegung

 
Tag 1 – 2 Manila:
  • Flüge von Hamburg nach Manila: 1.609,09 €
  • Unterkunft im Ola! Hostel Manila: ca. 58,70 €
  • Essen und Getränke in der Rooftop-Bar des Hostels: 10 €
  • Mahlzeit mit Grab-Fahrt: 16,70 €

Gesamtkosten: Etwa 1.677,79 €

Tag 3 Manila:
  • – Flüge nach Boracay: 248,80 €
  • – Unterkunft in Boracay (Fairways and Bluewater Resort) für 3 Nächte: 196,60 €
  • – Ausgaben für Essen und Getränke: 11,55 €
  • – Ausgaben für Verkehrsmittel (Grab): 3,48 €
Gesamtkosten für die ersten 2 Tage in Manila: Etwa 1.677,79 €
Gesamtkosten inklusive Flüge nach Boracay und Unterkunft: Etwa 2.138,22 €
 
Tag 4 – 8 Boracay:
 
  • Überfahrtskosten von Caticlan nach Boracay:
    •  Trycikle-Fahrt zum Hafen: 150 PHP (ca. 2,58 €)
    •  Registrierungsgebühr: 300 PHP (ca. 5,17 €)
    •  Touristenabgabe: 600 PHP (ca. 10,34 €)
    •  Bootsticket: 100 PHP (ca. 1,72 €)

 

  • Verpflegung: Insgesamt etwa 61,84 €
  • Bar (Alkohol): Insgesamt etwa 40,74 €
  • Transportkosten: Insgesamt etwa 24,31 €
  • Unterkunft im Chillax Hostel: 12,50 €
  • Wäscherei: 2,70 €

 

  • Überfahrtskostend von Boracay nach Caticlan:
    •  Trycikle-Fahrt zum Hafen: 150 PHP (ca. 2,58 €)
    •  Registrierungsgebühr: 300 PHP (ca. 5,17 €)
    •  Touristenabgabe: 600 PHP (ca. 10,34 €)
    •  Bootsticket: 100 PHP (ca. 1,72 €)

Gesamtkosten für Boracay: Etwa 181,72€

Gesamtkosten inklusive Flüge nach Boracay und Unterkunft: Etwa 2319,93€

Tag 8 – 10 in Moalboal

Tag 8:
  • Flüge von Boracay nach Moalboal: 145,90 €
  • Unterkunft (Villa Lovi Panagsama Beach Moalboal, 2 Nächte): 60,66 €
Tag 9:
  • Verpflegung: 33 €
  • Bar (Alkohol): 18,34 €
  • Roller miete: 5,48 €
  • Sehenswürdigkeiten: 2,30 €
Tag 10:
  • Roller Tanken: 4 €
  • Verpflegung: 20 €
  • Sonstige Einkäufe: 10 €
  • Medikamente: 12,50 €
Gesamtkosten für Tag 8 bis 10 (für 2 Personen): Etwa 302,21 €
Gesamtkosten für die gesamte Reise von Tag 1 bis 10 (für 2 Personen):Etwa 2.619,15 €
 

Unvergessliche Erlebnisse und wertvolle Erinnerungen

Unsere Reise nach Moalboal war ein unvergessliches Abenteuer, das uns mit wertvollen Erinnerungen bereichert hat. Trotz seiner Beliebtheit bei Touristen konnten wir die Schönheit und Vielfalt dieser Gegend voll und ganz genießen. Moalboal hat für jeden etwas zu bieten, sei es atemberaubendes Schnorcheln im kristallklaren Wasser, aufregende Rollerabenteuer zu malerischen Wasserfällen oder entspannende Tage an den weißen Sandstränden.
 
Bei der Suche nach Unterkünften ist es ratsam, auf die Lage zu achten, um abends eine ruhige Atmosphäre zu genießen. Unsere Erfahrung mit der Villa Lovi Panagsama Beach Moalboal war insgesamt positiv, trotz kleinerer Unannehmlichkeiten wie einer unangenehmen Klimaanlagenposition und Sauberkeitsfragen.
 
Für Reisende, die Moalboal erkunden möchten, empfehlen wir, mindestens 5-6 Tage einzuplanen, um alles in Ruhe zu erkunden und zu erleben. Drei Tage, einschließlich An- und Abreise, waren für uns etwas knapp bemessen, um die gesamte Schönheit dieser Region vollständig zu erfassen.
 
Insgesamt hinterlässt Moalboal einen bleibenden Eindruck und wir sind dankbar für die unvergesslichen Erlebnisse und wertvollen Erinnerungen, die wir während unseres Aufenthalts gesammelt haben.

Dies könnte dich auch interessieren

Reykjavík Miðlína: Brücke der Kontinentalplatten

Entdecken Sie die Reykjavík Miðlína, Brücke zwischen den Kontinentalplatten. Wir zeigen Ihnen dieses einzigartige geologische Phänomen in Island und seine Bedeutung für die Erdkruste.

Ola! Hostel Manila Erfahrungsbericht – Unser Aufenthalt

Unser ausführlicher Erfahrungsbericht über unseren Aufenthalt im Ola! Hostel Manila – einer tollen Backpackerunterkunft mit super Lage und hilfsbereitem Personal.

Wohnmobil selber lackieren – Naviton Lack

Nun ist es so weit, unser zweiter Ausbau kann beginnen. Da unser Camper auf unserer letzten Reise sehr beansprucht wurde und wir ein paar lackabplatzer hatten, hat sich leider an einigen stellen Rost gebildet. Diesen mussten wir entfernen und kamen dadurch zu dem Entschluss, dass es Sinn machen würde unseren Camper neu zu lackieren. Da es sehr teuer ist einen Transporter (Fiat Ducato) in einer Lackiererei lackieren zu lassen, haben wir uns auf die Suche gemacht nach einer Lackierung, die wir selber machen können und am besten ohne Lackierpistole, da wir keine eigene Halle haben, wo wir unseren Camper spritzen können. Also haben wir nach einem Lack gesucht, den wir am besten mit Rolle und Pinsel aufbringen können und es trotzdem noch gut aussieht. Schnell sind wir auf ein Raptor Lack gekommen, da man diesen mit der Rolle auftragen kann. Aber wir haben noch ein wenig weiter gesucht und sind am Ende auf das Naviton System gestoßen, dieser ist Kratzfest, Offroad tauglich und ist ein Lack zum Camper selber lackieren. Nun haben wir erstmal mit den netten Herren von Naviton Kontakt aufgenommen, da sie den Lack immer individuell anmischen müssen.

Europareise Tag 6 – Begrüßung ist besser als Abschied

Tag 6:
Eigentlich wollte ich heute nicht schreiben, aber auch negative Tage gehören dazu. Ich weiß ja das ich nicht gut in Kontakt halten bin, worunter meine Familie und Freunde auch manchmal leiden müssen. Aber noch schlechter bin ich in Verabschieden. Ich habe es wirklich versucht, aber es ging einfach nicht. Ich war heute in Wedel und wollte dort allen tschüss sagen, aber nachdem ich bei meiner besten Oma der Welt war, habe ich es einfach nicht mehr geschafft mich noch bei anderen zu verabschieden. Es tut mir sehr leid Mama, Nati, Papa, Regine, Rafael, Lenja und Opa. Ich glaube, ich sage viel Liebe wieder, hier bin ich. Ich hoffe, Ihr nehmt es mir nicht übel, aber ich kann einfach nicht tschüss sagen. Ich habe so schon den ganzen Tag mit mir zu kämpfen gehabt. Ich hoffe, Ihr nehmt es mir nicht übel Ich habe euch alle und ganz besonders Oma, ganz doll lieb.

Ich kann es noch gar nicht fassen, dass es jetzt morgen tatsächlich losgeht. Ich habe lange mit Merle darauf hingearbeitet, dass es endlich auf Reisen geht und wir hatten sehr viel Rückschläge mit Corona, dem Ausbau und den Diebstahl unserer Solarplatten und meinen Operationen am Knie und Finger, aber wir hatten nie über einen Abbruch nachgedacht und ich habe nie an unserem Vorhaben gezweifelt, aber heute war definitiv ein Tag wo ich öfters am liebsten alles hinschmeißen wollte.

Ich denke, es kann nur besser werden und damit verabschiede ich mich für heute und wünsche allen eine Gute Nacht.

Aboa Vetus & Ars Nova Museum – Sehenswürdigkeiten in Turku

Entdecken Sie die faszinierende Geschichte Turkus im Aboa Vetus & Ars Nova Museum – einer einzigartigen Kombination aus archäologischen Ausgrabungen und moderner Kunstgalerie.

Erleben Sie Salling Skywalk Aarhus, eine Top-Attraktion

Erkunden Sie den Salling Skywalk Aarhus, eine Sehenswürdigkeit mit atemberaubendem Stadtblick. Genießen Sie einzigartige Momente über den Dächern von Dänemark.

Europareise Tag 29 – Endlich Frankreich

Es ist endlich so weit, wir sind nach vielen Problemen doch noch in Frankreich angekommen. Heute Morgen wie wir losfahren wollten, sprang unser Auto nicht an :/ Zum Glück war es nur die Batterie, aber auf ein Problem Voigt das nächste, unsere Versorger Batterie lädt nicht mehr richtig. Strom kommt von der Hauptbatterie und von den Solarpaneelen an, aber sie lädt einfach nicht. Jetzt habe ich mehrere Stunden damit verbracht und das Problem immer noch nicht gefunden und trotzdem hoffe ich, dass es durch wundersame weise behoben worden ist. Wir werden es morgen sehen. Endlich in Frankreich angekommen, freute ich mich auf einen kostenlosen Stellplatz mit Wasser, Anschluss und Dusche. Aber ein Problem folgt natürlich dem anderen. Man muss an einem Automaten einen Code ziehen. Leider akzeptiert dieser nur Visa Kart oder Mastercard. Unser Geld ist natürlich auf einem anderen Konto :/ Also keine warme Dusche und kein Frischwasser. Ich könnte heulen 😭. Wird wohl wieder eine Nacht, wo man klebrig ins Bett muss. :/ Vielleicht opfern wir noch unsere letzten Tropfen Trinkwasser.

Europareise Tag 18 – Schaukeln in Amsterdam

Tag 18:
Heute sind wir in #Amsterdam angekommen. Wir sind gegen 9 Uhr aufgestanden, haben unsere Tanks gefüllt und sind dann losgedüst. Dort angekommen, hatten wir dann mehrere Ziele, ich wollte mich ein wenig Amsterdamer Spezialität holen und dann sind wir durch die Stadt gewandert, es ist wirklich eine schöne Stadt, auch wenn wir dank Corona momentan nicht die willkommensten Gäste sind. Merle kam dann spontan auf die Idee, auch Plätzchen 🍪 zu probieren. Also suchten wir welche und dachten wir wären fündig geworden und als der Verkäufer dann noch meinte 3 Packung für 20 Euro, dachten wir Perfekt. Wie Ihr Euch alle wohl denken könnt, haben wir die teuersten, normalen Kekse (die nicht mal gut schmecken) gekauft, die Amsterdam zu bieten hat. Na ja, als wir dies rausgefunden haben, hat Merle sich dann noch ein Schokomuffin geholt, im Anschluss sind wir auf einen Aussichtsturm gegangen, wo die höchste Schaukel Europas ist.
Na ja, wie man mich so kennt, konnte ich es trotz meiner Höhenangst nicht lassen. Es war einfach nur WOW. Abends sind wir dann noch im Wakamama essen gewesen und dann weiter gefahren.

Europareise Tag 15 – Wir flicken den Camper

Tag 15:
Puuhh heute war es extrem heiß mit 32 Grad und dazu haben wir noch extrem viel gemacht. Wir sind relativ zeitig heute Morgen los, (siehe Bild wo wir aufgewacht sind) und sind ca. 29 Km an den nächsten Spot gefahren. Dort angekommen haben wir erstmal angefangen zu waschen und die Wäsche zu trocknen. Außerdem haben wir den Tag genutzt, um ordentlich aufzuräumen. Des Weiteren haben wir noch eine Menge Reparaturen gemacht und den Transporter noch um einige nice Gadgets ergänzt. Ansonsten haben wir den Strand und Ort begutachtet und waren noch ein wenig schwimmen. Jetzt gleich werden wir noch schön in den Beachclub vor Ort gehen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Habt ihr euren Transporter / Wohnmobil fertig gekauft oder auch selbst ausgebaut?

Backpacking: Risiken, Vorteile & Grundwissen

Entdecken Sie, was ist Backpacking, risiken sowie vor- und nachteile dieser beliebten Reiseform für Abenteuerlustige und Budgetreisende.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert