Covão dos Conchos – Das Loch im See

Covão dos Conchos / Lagoa Comprida Wanderung

Einer der schönsten Ausflüge, die wir in Portugal gemacht haben, ist die Wanderung zum Covão dos Conchos es ist einfach gesagt ein Loch im See. Das spannende daran ist, dass es total irreal und fancy aussieht. Die große Frage, die man sich stellt, ist, ist dieses Loch natürlich oder vom Menschen erschaffen?

Weltreise - Loch im Wasser
Covao dos Conchos

Covão dos Conchos – Stausee in Portugal

Es ist natürlich vom Menschen geschaffen worden, dieses Loch wurde 1955 gebaut und dient als Überlauf für den Stausee in Portugal. Die meiste Zeit liegt es trocken, aber wenn Ihr etwas Glück habt und die Wetterbedingungen, die Tage vor der Wanderung zum See nicht so gut waren, könnt Ihr das Loch in seiner vollen Pracht bestaunen.

Wo liegt das Loch im See – Covão dos Conchos

Genau genommen liegt diese Sehenswürdigkeit im Sterngebirge Serra da Estrela in Portugal, das liegt südöstlich von Porto.

Europareise Tag 94
Talsperre des Lagoa Comprida scaled

Covão dos Conchos – See Wanderung

Auch gerne lagoa comprida Wanderung oder Covão dos Conchos Wanderung genannt. Der erste Teil ist relativ einfach, um dorthin zu kommen. Denn es gibt ein Parkplatz an der Talsperre des Lagoa Comprida. Die Straßen dorthin sind sehr gut ausgebaut und der Parkplatz auch. Wer möchte, kann dort im Souvenirladen kleine Andenken kaufen, ein Eis essen oder einen Kaffee trinken.

Danach startet der schwierigere Part. Die Wanderroute Covão dos Conchos ist ca. 9 km lang und geht über Stock und Stein. Einige Bereiche, an den man entlang wandert, erinnern eher an kleine Flussbetten als an gute Wanderwege. Aber im Großen und Ganzen, kann man sich dorthin nicht verlaufen. Starten tut man an der Talsperre des Lagoa Comprida und wandert an einem wunderschönen Stausee entlang. Dort steht ein kleines Häuschen, wo wir uns gedacht haben, so würden wir auch gerne leben. Dann geht es weiter über Stock und Stein. Zu sehen bekommt ihr auf der Route eine ganze Menge, denn es ist wirklich eine sehr schöne Wanderroute. Wenn Ihr am Stausee angekommen seid, müsst ihr nochmal um den halben Stausee herumlaufen, um das Loch im See bestaunen zu können.

Unsere Wanderung zum Loch im See – Covão dos Conchos

Wichtig ist, dass ihr gutes Wette abpasst und dass ihr rechtzeitig euch auf den Weg macht. Wir waren im November 2020 dort mit unserem Camper. Die Tage davor waren sehr regnerisch und die kommenden Tage waren auch nicht so wirklich gut angesagt. Als wir bei der Talsperre Lagoa Comprida auf dem Parkplatz angekommen waren, stellten wir fest, dass es unfassbar kalt war. Was zu dieser Zeit auf den Bergen auch nicht verwunderlich war, aber die Tage davor sind wir nur im T-Shirt und kurzer Hose unterwegs gewesen. Als wir ausstiegen, mussten wir außerdem feststellen, dass es dort sehr nebelig war. Wir hatten uns überlegt, was wir machen, denn wir hatten weder Winterklamotten dabei noch Lust uns in den Bergen bei Nebel zu verlaufen. Leider war die Zeit schon etwas fortgeschrittener, sodass wir nicht noch lange warten konnten, um loszugehen, du die kommenden Tage war auch nur Regen angesagt. So entschieden wir uns es zu versuchen und im Zweifel umzukehren. Der Anfang der Strecke war echt wunderschön, zumindest das, was wir sehen konnten. Wir sind an dem besagten Haus am See vorbeigewandert und stießen kurz darauf schon auf unser erstes Problem. Denn die letzten Tage hatten die Wanderwege zu einem kleinen Fluss gemacht. Aber wir entschieden uns weiterzugehen, auch wenn dies zur Folge hatte, dass wir nasse Füße bekamen. Auf dem Weg legte sich der Nebel dann etwas, sodass die Wanderung ein wenig angenehmer wurde. Eigentlich benötigt man so 1,5 Stunden. Die war aber bei diesen Bedingungen nicht so. Wir haben, glaube, ich, deutlich länger gebraucht. Aber am Ende hatte es sich ausgezahlt. Denn wir waren am Loch im See angekommen und es floss sogar Wasser hinein. Dies ist nicht immer der fall, genaugenommen sogar die meiste Zeit nicht der fall. Ich war dann noch so verrückt und habe ich ins Wasser getraut, was am Ende gar nicht so eine gute Idee war. Den erstens war das Wasser saukalt und zweitens hatte ich große Probleme wieder rauszukommen. Den die Ufer sind etwas erhöht. Aber bevor wir losgegangen sind, hatte ich mir dies zum Ziel gemacht und so gab es kein Zurück. Der Rückweg war dann doch sehr eisig, was wohl auch daran lag, dass ich nun auch noch schwimmen gewesen war. Alles in allen kamen wir dann etwas nach Einbruch der Dunkelheit wieder bei unserem Camper an. Für mich war es eins der beeindruckendsten Ziele, die wir auf unserer Reise erlebt haben.

Covao dos Conchosum Stausee scaled
Wanderung zum Loch im See scaled

Equipment für die Wanderung Covão dos Conchos

Ihr solltet auf jeden Fall festes Schuhwerk mitnehmen, denn es ist eine schöne Wanderroute, aber kein befestigter Weg, zumindest nicht die ganze Zeit. Außerdem, solltet ihr an genügend Trinken denken und ggf. an eine Kleinigkeit zu essen. Je nachdem, zu welcher Jahreszeit ihr hingeht, solltet Ihr auch an die passende Kleidung denken. Denn die Wanderung ist in den Bergen, wo die Temperaturen, gerade im Winter auch etwas kälter werden.

Fazit

Es ist ein unfassbar schöner Ort, mit einer tollen Wanderroute. Für mich war es einer unserer Highlights auf der kompletten Reise und ich würde den Weg dort hin immer wieder bestreiten. Ich kann es jedem Empfehlen und der Weg ist auch für jeden Schafbar, der etwas Grundfitness mitbringt..

Covao dos Conchos Baden
Wir Covao dos Conchos scaled
Strasse zur Talsperre des Lagoa Comprida scaled
Talsperre des Lagoa Comprida Portugal scaled
See Wanderung scaled
Das Loch im See scaled
Wanderung scaled
Stausee portugal scaled
lagoa comprida scaled
Covao dos Conchos Loch im See

Dies könnte dich auch interessieren

Der ultimative Backpacker-Guide für Aarhus

Als Backpacker Aarhus zu erkunden, ist ein unvergessliches Erlebnis. Unser ultimativer Guide „Aarhus für Backpacker: Die ultimative Reiseroute“ hilft euch die Stadt auf eigene Faust zu entdecken.

Wohnmobil selber lackieren – Naviton Lack

Nun ist es so weit, unser zweiter Ausbau kann beginnen. Da unser Camper auf unserer letzten Reise sehr beansprucht wurde und wir ein paar lackabplatzer hatten, hat sich leider an einigen stellen Rost gebildet. Diesen mussten wir entfernen und kamen dadurch zu dem Entschluss, dass es Sinn machen würde unseren Camper neu zu lackieren. Da es sehr teuer ist einen Transporter (Fiat Ducato) in einer Lackiererei lackieren zu lassen, haben wir uns auf die Suche gemacht nach einer Lackierung, die wir selber machen können und am besten ohne Lackierpistole, da wir keine eigene Halle haben, wo wir unseren Camper spritzen können. Also haben wir nach einem Lack gesucht, den wir am besten mit Rolle und Pinsel aufbringen können und es trotzdem noch gut aussieht. Schnell sind wir auf ein Raptor Lack gekommen, da man diesen mit der Rolle auftragen kann. Aber wir haben noch ein wenig weiter gesucht und sind am Ende auf das Naviton System gestoßen, dieser ist Kratzfest, Offroad tauglich und ist ein Lack zum Camper selber lackieren. Nun haben wir erstmal mit den netten Herren von Naviton Kontakt aufgenommen, da sie den Lack immer individuell anmischen müssen.

Europareise Tag 31 – Alles schmeckt nach Chlor

Tag 31:
Heute war für mich ein aufregender Tag; obwohl auch wiederum eigentlich nichts los wahr. Wir haben heute sehr lange geschlafen und eigentlich auch nur gechillt. Ich habe heute unsere Hängematte mal aufgebaut und den Mittag darin verbracht. Dann habe ich heute ein Kanister Wasser gekauft; weil das Wasser, was wir in Frankreich getankt haben, schmeckt extrem nach Chlor. Ansonsten war ich sehr aufgeregt, weil ich das erste Mal live auf Instagram war.

Eben gerade habe ich dann noch eine Nudelpfanne mit Fisch gemacht und wir haben auf einer Parkbank lecker Abendbrot gegessen.

Wohnmobil durch Deutschland: Tipps & Tricks

Erleben Sie mit uns die Freiheit auf Rädern und entdecken Sie die besten Tipps und Tricks für Ihre Wohnmobil-Tour durch Deutschland voller Sehenswürdigkeiten.

Wohnmobil durch Italien: Tipps & Tricks zu Sehenswürdigkeiten

Entdecken Sie mit uns die besten Sehenswürdigkeiten und erhalten Sie wertvolle Tipps und Tricks für Ihre Wohnmobil-Tour durch Italien.

Europareise Tag 18 – Schaukeln in Amsterdam

Tag 18:
Heute sind wir in #Amsterdam angekommen. Wir sind gegen 9 Uhr aufgestanden, haben unsere Tanks gefüllt und sind dann losgedüst. Dort angekommen, hatten wir dann mehrere Ziele, ich wollte mich ein wenig Amsterdamer Spezialität holen und dann sind wir durch die Stadt gewandert, es ist wirklich eine schöne Stadt, auch wenn wir dank Corona momentan nicht die willkommensten Gäste sind. Merle kam dann spontan auf die Idee, auch Plätzchen 🍪 zu probieren. Also suchten wir welche und dachten wir wären fündig geworden und als der Verkäufer dann noch meinte 3 Packung für 20 Euro, dachten wir Perfekt. Wie Ihr Euch alle wohl denken könnt, haben wir die teuersten, normalen Kekse (die nicht mal gut schmecken) gekauft, die Amsterdam zu bieten hat. Na ja, als wir dies rausgefunden haben, hat Merle sich dann noch ein Schokomuffin geholt, im Anschluss sind wir auf einen Aussichtsturm gegangen, wo die höchste Schaukel Europas ist.
Na ja, wie man mich so kennt, konnte ich es trotz meiner Höhenangst nicht lassen. Es war einfach nur WOW. Abends sind wir dann noch im Wakamama essen gewesen und dann weiter gefahren.

Wohnmobil durch Kroatien: Tipps & Tricks

Entdecken Sie mit uns die besten Sehenswürdigkeiten und erhalten Sie wertvolle Tipps & Tricks für Ihre Wohnmobil-Tour durch Kroatien.

Wildcampen in Deutschland

Wildcampen ist simpel gesagt, Camping oder das Campieren mit dem Wohnmobil oder dem Zelt. Wobei es Unterschiede gibt. Grundsätzlich ist es in Deutschland nicht erlaubt, zu Wildcampen. Die Frage ist jetzt, ab wann ist es Wildcampen und ab wann ist es nur Frei stehen. Beim Zelt ist die Aussage relativ einfach. Wenn man ein Zelt aufstellt, was von allen Seiten verschlossen ist oder verschlossen werden kann, ist es Wildcampen. Bei einem Wohnmobil oder Van sieht es etwas anders aus. Dort beginnt das Wildcampen, sobald man Gegenstände außerhalb des Wohnmobils aufstellt. Z. B. Tisch und Stuhl oder eine Markiese ausfährt. Sind die Gegenstände z. B. auf dem Dach des Campers, sieht das ganze schon anders aus. Dann ist es kein Wildcampen. Grundsätzlich ist aber das Übernachten im Camper, auf nicht genehmigten Plätzen immer Wildcampen.

Entdecken Sie den Mellisani See in Agostolie

Tauchen Sie ein in das kristallklare Blau des Mellisani Sees in Agostolie – ein magisches Naturwunder und Höhepunkt jeder Kefalonia-Reise.

Europareise Tag 13 – erdrückende Hitze

Puhh heute ist es echt heiß, schon fast erdrückend. Zum Glück weht am Meer immer eine kleine Brise. Heute Morgen sind wir noch am Deich aufgewacht und sind dann, ein ganzes Stück gefahren bis nach Hindelopen. Hier ist ein wunderschöner Strand mit vielen Schafen auf den Rasenflächen und am Deich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert